Umwelt macht Schule

Ziel unserer Aktivitäten ist es, den Kindern praktizierten Umweltschutz zu vermitteln und sie auf spielerische Weise an Themen wie Energie und Klima heranzuführen. Hier einige Beispiele:

Energiesparen

Seit dem Schuljahr 2015 / 2016 gibt es eine AG, die sich mit Umwelt, Natur und Ökologie beschäftigt: „Natur auf der Spur“ – ein Angebot im Rahmen des Ganztagesbetriebes unserer Schule. 12 Kinder der 2. bis 4. Klasse nehmen jeden Donnerstag daran teil.

Zu Beginn des Schuljahres wurden alle Erinnerungsschilder in Klassenräumen und Toiletten erneuert, die zu einem sparsamen Umgang mit Papierhandtüchern oder zu „Licht aus in der Pause“ aufrufen.

Mit der Wetterstation beobachten und besprechen wir die Wetterlage und kontrollieren die Innen- und Außentemperatur und bitten unserem Hausmeister bei Bedarf um Regulierung der Heizung. Das Licht im Flur wird automatisch per Sensor gesteuert.

Integration von Umwelt- und Klima-Themen in den Unterricht

Das Thema Klima und Energie wurde beispielsweise in den Unterricht der Klasse 4 integriert. Dazu hatten wir Herrn Häussler von der Regionalen Energieagentur Ulm eingeladen. In 4 Unterrichtseinheiten brachte Herr Häussler den Kindern Klimaschutz und Energie im Alltag nahe. Die Kinder durften Strommessgeräte mit nach Hause nehmen, um z. B. den Energieverbrauch von Geräten im Stand-By-Modus zu messen und erarbeiteten gemeinsam Energiespartipps.

Experimente 

Die Schule hat über das Projekt „Spielen macht Schule“ Experimentierkästen erhalten, die im Rahmen der Betreuung große Begeisterung bei den Kindern gefunden haben. Mit den Materialen haben die Schülerinnen und Schüler Experimente zu Windkraft und Sonnenenergie (Solar) durchgeführt und wurden zu regenerativen Energien sensibilisiert. Die entstandenen Modelle wurden für alle Kinder der Schule sichtbar ausgestellt.

Wind-Energie-Generator 

Wind-Energie-Generator

Mit einem Kosmos-Baukasten haben wir einen Wind-Energie-Generator gebaut, der den Kindern anhand einer LED-Leuchte anzeigt, wieviel Energie ein Windrad produzieren kann. Auch die Einspeisung in einen Akku wird vermittelt. Wichtig war die Suche nach einem geeigneten Standort. Die Kinder konnten beobachten, dass nicht jeder Standort gleich einträglich ist und die Stellung der Rotorenblätter daher sehr wichtig ist. Ein kurzer Ausblick in die Vergangenheit und Anfänge der Windenergie wurde auch gewagt.

Putzete und Müllvermeidung

In der Woche vom 07. März 2016 haben alle Klassen unserer Grundschule an der „Putzete“ rund um die Schule und im ganzen Dorf teilgenommen. Müllvermeidung wurde in diesem Zusammenhang in allen Klassen thematisiert.

In enger Kooperation mit dem Lehrerseminar arbeiten die Klassen 2a und 2b seither am Thema Müllvermeidung weiter – hierzu wird in der Woche vom 13. Juni eine spezielle Projektwoche stattfinden, welche von Referendaren des Laupheimer Lehrerseminars an unserer Schule durchgeführt wird.